Termine  

Sitzungstermine des Gemeiderats und der Ausschüsse sind dem Bürgerinformationssystem der Gemeinde zu entnehmen - wenn auch  nicht immer rechtzeitig. Dazu die Tagesordnungen und Unterlagen - allerdings erst 5 Tage vorher. Die Termine vieler weiterer Veranstaltungen finden Sie im  Veranstaltungskalender der Gemeinde.

 

 

   

Alternative für Beteiligung

Wir sind Netzwerkpartner

   

Die verzerrte öffentliche Wahrnehmung des WS e.V. / 17.02.14

Subjektive Ansichten darf jeder nach Belieben pflegen, Äußerungen im Namen eines Vereins sollten jedoch zutreffend sein. Einer Richtigstellung bedürfen daher die wiederholten öffentlichen Verlautbarungen des ehemaligen Vorsitzenden der Waldbronner Selbstständigen, wie er sie z.B. zuletzt beim Neujahrempfang der Gemeinde vortrug (siehe auch unser Kommentar im Amtsblatt):

  • Regelmäßig erfolgen Abfragen der Verwaltung zum möglichen Gewerbeflächenbedarf der WS-Mitglieder. In dem Jahrzehnt seit der Ausweisung der Fleckenhöhe im Flächennutzungsplan (in Kraft getreten 2004) bis zum heutigen Tag konnte ein solcher in erwähnenswertem Umfang nicht verzeichnet werden. Daher wurde zuletzt die Fragestellung geändert: nicht mehr der konkrete Bedarf wurde ermittelt, sondern nur noch der Wunsch nach einer Umlegung dieses Gebiets.
  • Die Behauptung, 90% aller WS-Mitglieder seien für eine Erschließung der Fleckenhöhe, ist unzutreffend. Sie ist die Fehlinterpretation einer Umfrage bei der Jahreshauptversammlung vom 10.07.2012, an der nur etwa ein Viertel (35) aller rund 140 WS-Mitglieder teilnahm. Die Auswertung der Frage, ob eine Erschließung der Fleckenhöhe gewünscht sei, ergibt bezogen auf alle Mitglieder: ca. 3.5% ja, ca. 15,4% ja, wenn das Konzept stimmt, ca. 2,9% nein, ca. 0,7% egal.
  • Mehrfach angekündigt wurde eine Arbeitsgruppe Fleckenhöhe im WS. Gewerbepolitische Themen sollten zunächst intern endlich auf sachlicher Ebene beraten und erst dann vorgestellt werden. Diese Arbeitsgruppe kam nie zustande: interessiert an einer konstruktiven und sachorientierten Mitarbeit war nur ein einziges WS-Mitglied: der 1. Vorstand unserer Bürgerinitiative.

Wir bedauern, dass die öffentliche Wahrnehmung des WS e.V. von derlei Vorgängen überlagert und verzerrt wird. Mit viel Engagement und Kreativität leistet das seit Mitte letzten Jahres amtierende Vorstandsteam hervorragende Arbeit: bei Kommunikation und Vernetzung geht es neue Wege und es bringt zukunftsgerichtete Themen ein. Wir sind zuversichtlich, dass eine sachliche und konstruktive Zusammenarbeit zwischen WS und Bürgerinitiative möglich ist – schließlich haben wir alle ein gemeinsames Ziel: ein lebenswertes und zukunftssicheres Waldbronn.

Nebenbei: ein Blick ins WS-Archiv verdeutlicht die gängige Flächenstrategie: eine Gewerbefläche im Flächennutzungsplan ausweisen (ein konkreter Bedarfsnachweis war hierfür ja nicht erforderlich), diese nach einiger Zeit in ein Mischgebiet umwandeln um sie letztlich mit Wohnbebauung versehen. Der letzte Absatz im Bericht zur Jahreshauptversammlung am 20.06.2011 lautet:

"Neues Gewerbegebiet
Viel Stoff zur Diskussion gab die Frage nach einem neuem Gewerbegebiet. Es sei ein „offenes Geheimnis“, so Bürgermeister Franz Masino, das über dieses Thema nachgedacht werde. Geplant sei ein neues Gewerbegebiet an der Fleckenhöhe (gegenüber TSV Stadion). Doch müsse erstmal der Bedarf ermittelt werden. Zwar boome es in der Technologieregion Karlsruhe, doch stelle sich in Waldbronn eher die Frage, ob nicht lieber in Wohnraum investiert werden sollte. Eine Möglichkeit wäre, die Fleckenhöhe als Mischgebiet auszuweisen.
"


 

   
© Unser Waldbronn e.V.