Termine  

Sitzungstermine des Gemeiderats und der Ausschüsse sind dem Bürgerinformationssystem der Gemeinde zu entnehmen - wenn auch  nicht immer rechtzeitig. Dazu die Tagesordnungen und Unterlagen - allerdings erst 5 Tage vorher. Die Termine vieler weiterer Veranstaltungen finden Sie im  Veranstaltungskalender der Gemeinde.

 

 

   

Alternative für Beteiligung

Wir sind Netzwerkpartner

   

Gemeinderatswahl 2014 - rückwärtsgewandte "Visionen" erneut nicht mehrheitsfähig

(01.06.2014) 2009 wählte Waldbronn einen neuen Repräsentanten der Gemeinde, weil man den alten nicht mehr länger wollte. Was die Bürger jedoch von den parteipolitischen (oder eher persönlichen?) Ansichten des neuen Bürgermeisters hielten zeigt sich in der kurz darauf stattfindenden Gemeinderatswahl: weniger als ein Drittel der Gemeinderatssitze konnte seine Partei verbuchen. Gegen eine große Mehrheit im Gemeinderats versuchte er dennoch alles, um einige seiner  Visionen durchzusetzen - vergeblich, trotz der tatkräftigen Unterstützung durch die Verwaltung, die ja eigentlich eine politisch neutrale Funktion hat. Von manch anderen Wahlversprechen (z.B. dem Ausbau des Fuß- und Radwegenetzes) war indessen keine Rede mehr.

Das Wahlergebnis 2014 bestätigte erneut, dass diese Poltik nicht mehrheitsfähig ist: weiterhin 5 von 18 Sitzen - trotz Bürgermeisterbonus. Mehr zum Wahlausgang in unserer Amtsblatt-Veröffentlichung vom 05. Juni.

Sich zu irren ist ärgerlich, kann aber passieren. Aber auf einem erkannten Irrtum zu beharren wäre dumm. So äußerte sich Horst Seehofer zu seinen häufigen Wendemanövern.

Nun sollten auch in Waldbronn die Verfechter einer rückwärtsgewandten Strukturpolitik endlich ihren Irrtum eingestehen und beim Ziel „zukunftsfähiges Waldbronn“ gemeinsam mit den anderen politischen Kräften und den Bürgerinnen und Bürgern an einem Strang ziehen. Die Grundlagen können nur die Ergebnisse des ergebnisoffenen Leitbildprozesses sein. Den Handlungsrahmen geben neben allen vielfältigen Vorgaben seriöse und objektive Informationsquellen wie das Statistische Landesamt mit seiner Struktur- und Regionaldatenbank und dem demografischen Profil für Waldbronn oder der Bertelsmannstiftung, die über die Seite Wegweiser Kommune  kommunale Daten und Prognosen, Beispielprojekte anderer Gemeinden sowie Studien und Empfehlungen für zeitgemäße (inter-)kommunale Strategien anbietet.

Nicht nur beim Leitbildprozess müssen die Bürger an den Entscheidungen angemessen beteiligt werden, sondern in allem Bereichen. Wie viel Verdruss hätte bisher vermieden werden können, wenn am Beginn von Entscheidungsfindungen nicht eine Hau-Ruck-Politik gestanden hätte, sondern zumindest die Basis aller Beteiligungformen: den Bürgern zuhören, um zunächst ihre Interessen und Bedürfnisse erst einmal wahr zu nehmen. Und dann erst das Handeln darauf abzustimmen. Das betrifft beileibe nicht nur bei der Fleckenhöhe, sondern auch vielen andere Bereiche, beispielsweise die Themen rund um Kita, Kindergarten und Schule, wo Eltern völlig zu Recht Mitsprache einfordern.

Haraka haraka, haina baraka - so lautet auf Suaheli die wichtigste Weisheit in Kenia. Auf deutsch: Eile hat keinen Segen.

   
© Unser Waldbronn e.V.