Termine  

Sitzungstermine des Gemeiderats und der Ausschüsse sind dem Bürgerinformationssystem der Gemeinde zu entnehmen - wenn auch  nicht immer rechtzeitig. Dazu die Tagesordnungen und Unterlagen - allerdings erst 5 Tage vorher. Die Termine vieler weiterer Veranstaltungen finden Sie im  Veranstaltungskalender der Gemeinde.

 

 

   

Alternative für Beteiligung

Wir sind Netzwerkpartner

   

Amtliche Bevölkerungsvorausrechnung im Überblick

(2.3.16) Die aktuellsten Vorausrechnungen des Statistischen Landesamts zur Einwohnerentwicklung stellen die wahrscheinlichste Entwicklung bis 2035 dar, Wanderungsbewegungen und die Flüchtlingssituation sind eingerechnet. Von heute bis 2022 ergibt sich daraus unterm Strich  für ganz Waldbronn ein Zuwachs von rund 700 Einwohnern (+5,5%), danach folgt Stagnation. Ein Blick auf die Altersruppen zeigt, dass Waldbronn – wie nicht anders zu erwarten – gleichzeitig älter wird:

  • die Zahl der Einwohner über 60 Jahre wird um ca. 640 Personen steigen: 60-85 Jahre: + 462 sowie über 85 Jahre: + 147
  • die der bis-59-jährigen hingegen insgesamt um ca. 60 Personen: bis 20 Jahre: + 317; 20-40 Jahre: +64; 40-60 Jahre: -321

So manchem drängt sich da die Frage auf, ob Waldbronn mit seinen Planungen angemessen darauf reagiert. Schließlich sind Menschen über 60 nicht unbedingt die klassische Häuslesbauergeneration, schließlich ist der Generationenwechsel im Bestand ist in vollem Gang und schließlich entstehen dort auch kontinuierlich einges an neuem Wohnraum durch Um - und Neubauten (ehemalige Hotels, ehemliges Spar-Gelände, der Bereich Stuttgarter Str./Friedenstr. usw.).

Es drängt sich auch die Frage auf, wie diese Planungen zur desolaten Haushaltssituation passen: mit flächenintensiven Neubaugebieten für Einzelhäusern droht gerade kreisangehörigen Gemeinden wie Waldbronn wegen der hohen Folgekosten unterm Strich bekanntlich ein dauerhaftes Minusgeschäft. Der vom Bürgermeister zugesagte Gegenbeweis für Rück 2 und 3 in Form einer umfassenden Kosten-Nutzen-Analyse steht allerdings bis heute aus. Haushaltsdefizit hin oder her - so genau scheinen es die Verantwortlichen dann doch lieber nicht wissen zu wollen...

Aufschlussreich sind auch die Erläuterungen des Landesamts zu seinen Zahlen: die für Karlsruhe werden wegen der hohen Durchlaufzahlen in der Landeserstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge als „wahrscheinlich überzeichnet“ bezeichnet. Und ab 2025 soll landesweit ein Bevölkerungsrückgang einsetzen, der in unserer Region u.a. wegen dieser Überzeichnung besonders deutlich ausfallen wird (siehe Statistisches Landesamt). Der "Siedlungsdruck in der Region" ist wohl doch nicht ganz so stark, wie ihn manche gern hätten.

Ein übersichtliches Diagramm zur prognostizierten Einwohnerentwicklung für Waldbronn nach fünf Altersgruppen haben wir für Sie zum Download vorbereitet. Klicken Sie auf die obenstehende Grafik oben oder einfach hier.

   
© Unser Waldbronn e.V.